Tickets kaufen

Für Po statt Busen

Startseite»Aussteller»Für Po statt Busen
Von Daniel Große

Im vergangenen Jahr kamen wir mit einem kleinen schalen Scherz in der Überschrift daher, diesmal haben wir uns wirklich Mühe gegeben, nicht schon wieder aus der Art zu schlagen.

Um es kurz zu machen: Wir haben wieder unsere Freunde von Masto besucht. Die Autosattlerei fertigt bekanntermaßen auch Sitze für Motorräder und hat in diesem Jahr was ganz feines mitgebracht: Feinstes weiches Gel. Das fühlt sich im ersten Moment so an, wie man glaubt, dass sich Silikonbrüste – oder zumindest die Implantate anfühlen würden. Das Gel kann in alle Materialien und jede Oberfläche eingearbeitet werden.

Der Vorteil, wenn man das Gel in Sitzbänke einbaut: Der Popo sitzt herrlich weich und angenehm. Lange Touren zu fahren macht so richtig Spaß. Zudem ist das Gel auch wärmeleitend, man hat also ständig das Gefühl, man sitze auf einer Heizung. Wem das nicht reicht, der kann sich von Masto tatsächlich noch eine Sitzheizung einbauen lassen. Braucht Ihr nicht, weil Ihr harte Biker seid. Wissen wir ja, wollten es dennoch mit erwähnen. ;-)

Außerdem beherrscht Masto das alte Handwerk des Punzierens. Hierbei werden mit Punzen (das sind gegossene Metallstempel) Linien und Muster in das Leder eingeprägt. Das ist faktisch wie Bildhauern in Leder. Sehr kunstvoll!

Masto findet Ihr in Halle 5, Stand 545.


Kommentare für diesen Beitrag geschlossen.

shopify traffic stats