Tickets kaufen

Motorradreisen zum Gutfühlen

Startseite»Messen»Dortmund 2013»Motorradreisen zum Gutfühlen

Dieser Eintrag gehört zur Messe in Dortmund 2013.


Von Daniel Große

Motorradreisen zum Gutfühlen

Der Reisebereich auf der MOTORRÄDER DORTMUND wächst von Jahr zu Jahr. Kein Wunder, macht das Fahren mit dem eigenen oder geliehenen Bikes doch vor allem abseits der bekannten Pisten Spaß. Ein zuverlässiger und angesehener Anbieter von Motorrad-Gruppenreisen ist Feelgood Reisen aus Mölln. In diesem Jahr haben die Jungs und Mädels Reisen nach England und Skandinavien im Gepäck.

Island, Fjorde, Nordkap – das sind für Feelgood so bekannte Begriffe wie für manchen die A2, B1 oder der Westfalendamm. Will sagen: Feelgood ist ein Spezialist für Nordeuropa. Im Sommer geht es für Gruppen nach Skandinavien: In geführten Touren kann Island, die ferne Insel aus Feuer und Eis umrundet werden. Ihr fahrt mit Euren eigenen Motorrädern über die Vulkaninsel, vorbei und natürlich mit Zwischenstopp an so faszinierenden Naturattraktionen wie dem Gullfoss-Wasserfall, diversen Geysiren, Lava-Kratern am Myvatn und dem Gletschersee am Vatnajökul. Die An- und Abreise erfolgt mit dem Schiff ab Dänemark, übernachtet wird in Hotels.

Wer noch höher will, kann in 17 Tagen zum nördlichsten Punkt Europas und zurück. Rentiere, Lappland, Mitternachtssonne – all das erwartet Euch auf den 5200 Kilometern Skandinavien-Abenteuer am Nordkap. Höhepunkt am höchsten Punkt sind die Lofoten: die schroffen Inseln vor der nordnorwegischen Küste. Strecken von 250 bis 500 Kilometer täglich lassen sich im verkehrsarmen Norden sehr flüssig fahren.

In Norwegens wilden Westen geht es ebenfalls. Die Anreise erfolgt mit Fjord Line – Kreuzfahrt-Feeling inklusive. Entlang der norwegischen Küste geht es bis nach Bergen, direkt ins Herz der Fjordregion. Dann gehts mit dem Motorrad auf und ab im wilden Westen Norwegens. Rauf auf die Berge, runter an den nächsten Fjord. Kleine Passstraßen und raue Hochebenen sorgen für noch mehr Würze.

feelgood-links„Immer schön links bleiben“ lautet das Motto auf den Tourenfahrten in England und Schottland. Single Tracks und Lake District. Cornwall und Canterbury. Sixty Miles per hour statt 100 km/h – sogar das Tempo klingt auf den britischen Inseln irgendwie entspannt. Und an das Fahren auf der „falschen Seite“ gewöhnt man sich schnell. Erstmals bietet Feelgood in diesem Jahr geführte Gruppenreisen auf die britischen Inseln an. Alle Infos dazu gibt’s hier.

Die Reisen zum Gutfühlen gibt es in Halle 5, an Stand 531.


Kommentare für diesen Beitrag geschlossen.

shopify traffic stats