Tickets kaufen

Motorradmesse Leipzig feiert mit guten Zahlen

Startseite»Pressemitteilungen»Motorradmesse Leipzig feiert mit guten Zahlen
Von Daniel Große

Motorradmesse Leipzig feiert mit guten Zahlen

Wenn nächste Woche die Motorradmesse Leipzig öffnet, gibt es gleich zweimal gute Zahlen zu feiern. Mit 150.550 Neuzulassungen erzielt die Motorrad- und Rollerbranche in Deutschland ihr bestes Absatz-Ergebnis seit 2008. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der neu angemeldeten Motorräder und Roller 2015 um 7,1 Prozent. Zugleich feiert die Motorrad Messe Leipzig vom 5. bis zum 7. Februar ihr 20-jähriges Jubiläum. 300 Aussteller und zahlreiche neue Modelle sind zum Saisonstart dabei.

Die Messe bietet zum Jubiläum neue Attraktionen. Erstmals ist Action im Freigelände geplant. In den Hallen gibt es von der Kinder-Motorradbahn bis zur Cafe-Racer-Ausstellung mit edlen Umbauten viel zu sehen.

Die führenden Hersteller nutzen den Saisonstart in Leipzig, um wieder ein Neuheiten-Feuerwerk abzubrennen. Im Trend liegen Maschinen im Retro-Look nach Vorbildern aus den sechziger und siebziger Jahren. Europäische Marken wie Triumph, Moto Guzzi und Ducati stellen entsprechende Modelle im klassischen Look und mit modernster Technik vor. Harley Davidson ist ebenfalls mit mehreren Neuheiten in diesem Segment dabei. Leistungsstarke Sportmaschinen mit bis zu 200 PS stellen Kawasaki und Suzuki vor. Honda erinnert mit der neuen Africa Twin an eine beliebte Reise-Enduro. KTM, Ducati und Triumph bringen ebenfalls Neuheiten mit Geländequalitäten nach Leipzig.

Harley-Davidson Road Glide Ultra

Jugendliche sind immer öfter auf 125ern unterwegs. Attraktive sportliche Maschinen, die optisch kaum von den schweren Maschinen zu unterscheiden sind, zeigen die Aussteller. Mit einem Plus von 23,73 Prozent waren diese Leichtkrafträder, die ab 16 Jahren gefahren werden dürfen, 2015 das am schnellsten wachsende Marktsegment. Der Industrieverband Motorrad sieht in dem Trend bereits eine neue Jugendbewegung.

Bei der Ausstattung machen elektronische Systeme die Motorräder sicherer und vielseitiger. Damit kann der Fahrmodus von Regen über Gelände bis Sportlich gewählt werden, ein Wegrutschen oder Überbremsen wird vermieden.

Roller haben viele Hersteller ebenfalls an ihren Messeständen. Traditionell sind die italienischen Marken Piaggio, Vespa und Aprilia neben den japanischen Anbietern stark im Scooter-Markt vertreten.

Neben den Serienmaschinen sind Umbauten und exotische Modelle zu sehen. Die Cafe-Racer-Sonderschau zeigt einmalige Umbauten aus Privatbesitz im Retro-Look, die Klassiker-Schau präsentiert die Originale aus der Motorradgeschichte.

Cafe-Racer Sonderschau

Bekleidung und Zubehör kann auch beim Messejubiläum direkt an den Ständen gekauft werden. Anhängerfirmen, Reiseunternehmen und Hotels stellen aus, die dem Trend zum Urlaub mit dem Motorrad folgen.

Erstmals wird in Leipzig ein Freigelände eingerichtet, auf dem die Besucher Supermoto-Action erleben. Ein mutiger Schritt der Veranstalter, denn das Wetter muss mitspielen, um für ein ganz neues Messeerlebnis in Leipzig zu sorgen. In den Hallen gibt es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit der Monster-Trialshow, Modenschauen, Prominenz, Neumaschinenvorstellungen, Sportinfos und Reiseberichten.

Die Motorradmesse ist von Freitag, 5. Februar, bis Sonntag, 7. Februar, täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet unverändert 12 Euro. Für Jugendliche bis zum Alter von 15 Jahren ist der Eintritt kostenlos. Schüler und Auszubildende bekommen eine Ermäßigung. Wer mit dem Zweirad zur Messe fährt kann direkt vor der Eingangshalle Ost kostenfrei parken.


3 Kommentare zu "Motorradmesse Leipzig feiert mit guten Zahlen"

  1. Bernd Thielbeer   27. Januar 2016 at 10:50

    „Die führenden Hersteller nutzen den Saisonstart in Leipzig, um wieder ein Neuheiten-Feuerwerk abzubrennen.“

    Alle Außer BMW. Die warten lieber auf Berlin.

  2. Daniel Große   27. Januar 2016 at 11:18

    Oder Dortmund. Ja, wir bedauern es auch, dass der Marktführer in Leipzig seine Produkte nicht dem erwartungsfreudigen Publikum zeigt. Aber wir respektieren die Herstellerentscheidung. Viele Grüße, Daniel vom Social Media Team.

  3. Rola   1. Februar 2016 at 11:32

    Komme seit Jahren gerne nach Leipzig und freue mich schon auf die Messe. Wenn BMW nicht kommt ist das auch kein Verlust, dann bleibt mehr Platz für wichtigere Hersteller. Selbst mir ist als Bayern stellt es bei dem Verständnis der BMW-Verantwortlichen im Bezug auf Kundenzufriedenheit die Haare auf.
    Gruß aus der Oberpfalz, Roland

Kommentare für diesen Beitrag geschlossen.

shopify traffic stats