Tickets kaufen

Mehr Besucher in Leipzig

Startseite»Messen»Leipzig 2017»Mehr Besucher in Leipzig

Dieser Eintrag gehört zur Messe in Leipzig 2017.


Von Daniel Große

Eine Punktlandung schaffte die Leipziger Motorradmesse zum Saisonstart. Das erste Wochenende mit milden Temperaturen, 270 Aussteller und die erfreuliche Entwicklung des Zweiradmarktes sorgten für starken Besucherandrang. Besonders der Samstag zog mit strahlendem Sonnenschein zehntausende Zweiradfans aufs Leipziger Messegelände. Mit 51.000 Zweiradfans auf der Messe kamen vier Prozent mehr Besucher als im Vorjahr.

Vor den Hallen war der Motorradparkplatz gefragt, in den Hallen drängten sich die Besucher um die Action-Flächen mit Motorradstunts, Modenschauen und Motorradvorstellungen. Auf den Ständen beantwortete das fachkundige Personal viele Fragen zu Ausstattung, Lieferzeiten und Technik der neuen Bikes. Die Besucher nutzten auch die Gelegenheit, neue Motorradbekleidung, Helme und Zubehör auszuprobieren und zu kaufen. Gefragt waren Reisebeschreibungen und Veranstaltungsinfos zur neuen Saison, die von Hoteliers, Touristikagenturen und Clubs gegeben wurden.

Stargast am Sonntag war der einzige deutsche MotoGP-Fahrer Jonas Folger. Der Spitzen-Rennfahrer reiste extra von Trainingsfahrten in Malaysia nach Leipzig, um bei seinen Fans zu sein, ehe er in dieser Woche zu den offiziellen Testfahrten nach Australien fliegt.

Besonders beliebt war beim strahlenden Sonnenschein das Freigelände. Hier wurden das SuperMoto-Weltmeisterschaftsteam von 2009 um Jan Deitenbach und die Meisterschaftsfahrer Toni Krettek und Till Goldenstein in Showrennen von Tausenden Besuchern gefeiert.

Im nächsten Jahr findet die 23. Internationale Motorrad Messe Leipzig ab Freitag, 2. Februar bis Sonntag, 4. Februar 2018 statt.


3 Kommentare zu "Mehr Besucher in Leipzig"

  1. frank patte   6. Februar 2017 at 17:33

    Ich besuche die Messe in Leipzig seit 8 Jahren regelmäßig, und dieses Jahr war ich zum ersten mal enttäuscht, die Professionalität der Stände hat deutlich nachgelassen (Ducati, BMW). Aber, was mich total enttäuscht hat, war dass Yamaha gar nicht vertreten war.
    Die führenend Motorradmesse im Osten der Republik und Yamaha, trotz diverser neuer Modelle, nicht vertreten, ein Unding.
    Ich weiß nicht wer verantwortlich ist, Yamaha oder der Messeveranstalter, aber es wirft kein gutes Licht auf beide.

  2. Daniel Große   7. Februar 2017 at 08:37

    Hallo Frank, wir hatten im Messebüro eine entsprechende Erklärung liegen: Das hat leider unternehmensinterne Gründe seitens Yamaha. Wir bedauern das auch sehr und hoffen, im nächsten Jahr wieder neue Yamaha-Modelle zeigen zu können. Viele Grüße, Daniel.

  3. Gunder   7. Februar 2017 at 13:04

    War auch enttäuscht, dass so eine große Firma wie BMW nichts interessantes für die Besucher, hatten nur ein paar Fzg. hingestellt, reicht meiner Meinung nach nicht, Fa. Heldt nur einen Abklatsch ihres Sortiments, bei einer Motorradausstellung reicht es meiner Meinung nach nicht zig Hotels und Touren anzubieten.

Kommentare für diesen Beitrag geschlossen.

shopify traffic stats